Ökonomie

entwicklung und sein

Entwicklung und Sein, sind zwei menschliche Prinzipien, die unterschiedliche Pole des menschlichen Lebens ausdrücken. Entwicklung bedeutet Veränderung, Lernen, Neues ausprobieren, Herausforderungen annehmen, die Komfortzone verlassen und neue geistige und aktive Perspektiven einzunehmen; kurz: an und mit sich arbeiten.

Sein oder Seinszustände stehen für die Momente in denen wir geniessen, regenieren, auf dem Sofa entspannen, Sport machen, uns bewegen oder mit Freunden zusammen sind etc.

Eine gesunde Ökonomie aus beidem ergibt sich, wenn beiden Tendenzen genügend Raum gegeben wird. Zusammen schaffen sie uns sowas wie Life – Balance.

Wird jedoch nur einer der beiden Seiten gelebt, entsteht ein Ungleichgewicht, meistens auf Kosten des Seins.  Das erhöht den persönlichen Stresspegel und kann langfristig zu Burn-Out-Problematiken führen. Wir haben im Leben gelernt, Leistungen für Arbeit, Karriere und Projekte zu erbringen und sehen dieses für selbstverständlich an. Oftmals ist es nicht selbst-verständlich für unser Wohlbefinden persönliche Leistungen zu erbringen und Strategien und Verabredungen zu fixieren. Für ein zufriedenes, erfülltes und gesundes Leben ist das unabdingbar.