Systemisch – Integrativer Coach

Systemisch – Integrativer Coach
Start: 23. November 2018

Persönliches Informationsgespräch:

nach telefonischer Absprache

Start der Ausbildung:
23. November – 25. November 2018

Ihre Lehrcoaches:

Thomas Biniasz
Jörg Wellenkötter

Die Ausbildung „Systemisch – Integrativer Coach”

Das große Ganze

Jeder Mensch, aber auch jedes soziale System, strebt nach Veränderung. Es sind Körper, Geist und Seele, die sich nach Wachstum und Entfaltung sehnen; begleitet von Neugierde, Motivation …und manchmal auch Herausforderungen.
In einer komplexen Veränderungsgesellschaft nimmt Coaching heute einen immer größeren Stellenwert ein. Sowohl für Einzelpersonen, Teams, Organisationen und Führungskräfte ist der Bedarf an qualifizierter Unterstützung durch Coaching so groß wie nie zuvor; sei es bei persönlichen Entwicklungsvorhaben, beruflichen Problemstellungen oder bei der Begleitung von Veränderungsprozessen.

Unsere Coaching-Ausbildung

Unsere zwölf monatige Ausbildung ist systemisch-integrativ und wird von der European Coaching Association, ECA zertifiziert.
Systemisch-integratives Coaching unterstützt multirelationales, ganzheitliches sowie kontextuelles Denken und Handeln. Das von uns vermittelte Methoden-Repertoire zielt auf die Transformation des Verstehens ab: Auf neuronale Veränderungen, Kompetenzerweiterung und Neuorientierung – kurz- auf das Gelingen im Alltag unserer Mitarbeiter und Klienten.
Hier bieten wir ein breites Methodenspektrum, damit Sie später effizient auf multiple Fragestellungen von Mitarbeitern, Klienten und Gruppen wirksam eingehen können.

Beginn der Ausbildung                              23. November 2018

Die Ausbildung dauert 12 Monate und umfasst insgesamt  330 Unterrichtseinheiten im blended learning. Insgesamt beinhaltet die Ausbildung 24 Präsenztage mit integriertem Praxisteil plus Intervisions- und Fallarbeit.

Die Unterrichtseinheiten setzen sich wie folgt zusammen:

150 UE Theorie und Methoden
30 UE  Supervision
30 UE Selbsterfahrung
50 UE Fallarbeit
50 UE Intervision
20 UE Literaturarbeit

Darüber hinaus werden für das Testing 50 dokumentierte Coachingstunden erwartet. Drei Coachingprozesse müssen ausführlich dokumentiert werden. Ausbildungsbegleitend entwickeln die Teilnehmer ihr eigenes Coachingkonzept und stellen dieses am Ende der Ausbildung vor.

Teilnehmergebühren

Die Teilnehmergebühren für die gesamte Ausbildung betragen
4.860,- EUR* für Privatpersonen und
5.720,- EUR* für Firmen (*alle Preise zzgl. der gesetzl. MwSt.).
10 Tage vor Start der Ausbildung werden einmalig 600 EUR per Einzugsermächtigung fällig, der Restbetrag ist zahlbar in monatlichen Raten. Alle Module, mit Ausnahme des Moduls 6 Selbsterfahrung, finden in Berlin statt. Für das Modul 6, das im Raum Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern stattfinden wird, fallen zusätzlich Übernachtungskosten an.
Die Aufbaumodule 10 und 11 zum systemisch- integrativen Business-Coach können optional hinzugebucht werden zum Seminarpreis von insgesamt 1400,00 € (netto).

Abschluss-Zertifikat

Absolventen/innen der Ausbildung erhalten ein Abschluss-Zertifikat mit allen Unterrichtsinhalten. Zusätzlich kann die Ausbildung mit dem Zertifikat der ECA abgeschlossen werden. Wer bereits ein vom DVNLP anerkanntes NLP Practitioner-Zertifikat hat, kann auch das Siegel Coach, DVNLP bekommen.
Für das DVNLP Zertifikat fallen Kosten in Höhe von 40 € an.

Termine und Inhalte

  1. Grundlagen Systemisch – Integratives Coaching
    23. November – 25. November 2018
  • Prozess-Start, Standortbestimmung, Kontaktgestaltung
  • Entstehung und Hintergründe des Prinzips „Coaching“
  • Grundannahmen des systemisch-integrativen Coachings
  • Bereiche und Anwendungsformen
  1. Perspektiverweiterung durch Coaching
    11. Januar – 13. Januar 2019
  • Frageformen und ihre impliziten Botschaften
  • Fokussierung auf Ressourcen
  • Auftrags- und Zielklärung die erste und nachfolgende Sitzungen
  • Praktische Übungen
  1. Design und Entwicklung von Interventionen
    08. Februar – 10. Februar 2019
  • Handlungs-, erlebnis- und erzählungsbezogene Interventionen
  • Meta Mirror, Mentorenarbeit, Lebensmotive, Tetra Lemma
  • Refraiming und Symbolarbeit
  • Hypnotische Interventionen
  1. Erweiterte integrative Ansätze
    22. März – 24. März 2019
  • Grundlagen Gestalt-Therapie
  • Tiefenpsychologische Grundannahmen sowie das tiefenpsychologische Erstinterview
  • Gesundheitscoaching, Abgrenzung zur Psychotherapie, Riemann Thomann Modell (MBTI), Metaprogramme
  1. Selbsterfahrung
    26. April – 30. April 2019
  • Eigene Position und Professionalität
  • Persönlichkeitsentwicklung, Biographiearbeit, Ethik und Werte
  • Professionelles Gestalten in der ‘Helfer-Beziehung’
  • Visionsarbeit
  1. NLP-Tools
    24. Mai – 26. Mai 2019
  • Grundannahmen des NLP
  • Wahrnehmungspositionen, Logische Ebenen, Walt Disney Strategie
  • Hypnotische Interventionsmuster
  • Time Line Arbeit
  1. Coaching und Business
    28. Juni – 30. Juni 2019
  • Selbstmarketing und Selbstpräsentation
  • Triade Unternehmen – Coachee – Coach
  • Leadership-Konzepte
  • Führungsmodelle, CI Konzepte
  1. Life – Coaching unter Supervision
    02. August – 04. August 2019
  • Vorbereitung des Coachings
  • Durchführung Coaching unter Supervision
  • Reflecting Team
  • Auswertung und Reflexion
  1. Abschluss-Seminar
    20. September – 22. September 2019
  • Praktisches Testing
  • Präsentation eines eigenen Coaching-Konzeptes
  • Reflexion erworbener Kompetenzen, Monitoring der Coaching-Prozesse
  • Evaluation und Zertifizierung der Ausbildung

 

Aufbaumodule  Integrativ-Systemischer Business-Coach

Die Aufbaumodule ‘Business-Coach’ qualifizieren zu dem Abschluss Systemisch-Integrativer Business – Coach. In den Modulen werden wesentliche System- und Prozessvariablen für erfolgreiches Handeln in unternehmerischen Kontexten als Coach vermittelt. Ziel der Module ist, die zukünftigen Coaches auf unternehmerische Realitäten vorzubereiten, damit sie angemessen und erfolgreich in diesen agieren können.
Die Module werden von Thomas Biniasz, biniasz & partner, sowie Barbara Zuber und Prof. Dr. Peter Kunz, zwei weiteren sehr erfahrenen Gasttrainern/Lehrcoaches durchgeführt.

  1. Business 1: Coaching im Unternehmen
    mit Prof. Dr. Peter Kunz    
  • Die Rolle des Coach im Spannungsfeld zwischen Persönlichkeit des Coachees, Unternehmensanforderungen und dem Momentum
  • Bedingungen für erfolgreiche Führung
  • Kennen lernen aktueller Managementmodelle und deren Nutzen im Coaching
  • Multi-Level-Interventionen für Führungspersönlichkeiten
  1. Business 2: Unternehmerische Veränderungsprozesse begleiten
    mit Barbara Zuber
  • Erkennen und Analyse von Wettbewerbsbedingungen, Unternehmenskulturen und Organisationsbedingungen
  • Verstehen der Dynamiken in Veränderungsprozessen
  • Facilitating Change
  • Der Coach als unternehmerischer Facilitator

Beide Kurse finden im Herbst 2019 statt.