wir

sind Problemlöserinnen, Entwicklungshelfer, Wertschöpfer, Glückssuchende, Sparringspartnerinnen, Analytiker, Energizer, Leadership-Lover, Navigatoren, Hippies im Herzen, Zukunftsforscherinnen, Minddesigner, Teamplayer, Möglichmachende, Kulturbeauftragte, Schuhanzieher, Schuhauszieherinnen, Dialogpartner…

und gerne für Sie da!

Unsere Mission

Wir stärken Sie, Wesentliches zu bewirken.

Unsere Leidenschaft ist es, Persönlichkeiten und Organisationen auf ihrem Weg zu begleiten und ihre Potentiale zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass Organisationen, Arbeitsgemeinschaften und Unternehmen am erfolgreichsten sind, die sowohl kunden- und publikumsorientiert sind und mit ihren Mitarbeitenden im selben Geist handeln. Prozesse und Strategien sind dabei wichtige Orientierungs- und Richtungsparameter, die gesetzten Ziele zu erreichen. Nicht mehr und nicht weniger. 

Eine gute Arbeitskultur entwickelt sich durch wahre Begegnungen und mit wertschätzender Kommunikation und schafft beste Ergebnisse, die sich ein innovatives Unternehmen und eine funktionierende Gesellschaft wünscht. 

Wir glauben an die innere Kraft der Erneuerung, an die Kompetenz wirkungsvolle, ressourcevolle Entscheidungen treffen zu können – persönlich, für Ihre Arbeitswelt, für unsere Gemeinschaft.

Was uns leitet

Wir glauben an die Fähigkeit des Menschen für zeitgemäße und zukunftserhaltende Innovationen, an das Gute und Schützenswerte, an ein maßvolles ökonomisches Handeln.

Wir vertrauen darauf, dass lernende Menschen das Bestmögliche in ihrer Welt für Alle erreichen wollen. Wir sind zuversichtlich, unseren Beitrag dabei leisten zu können und freuen uns, wenn unsere Impulse anregen, weiterentwickelt oder weitergegeben werden.

Wir sind zuversichtlich, lebensbejahend und stehen für eine vielfältige Beziehungs- und Arbeitswelt, egal welche Herkunft, Religionszugehörigkeit, Überzeugung, sexuelle Orientierung und Genderidentität jemand hat. Integrität, Freude und ein Ja zum Leben sind unsere Wegbegleiter und Treiberinnen. 

Menschen in ihrer Einzigartigkeit kennenzulernen, wahrzunehmen und die überwältigende Kraft der Begegnung, des respektvollen Dialogs zu erleben, erfüllt uns mit großer Freude.  

Die Essenz-Praxis

Veränderungen gelingen nur, wenn sie das (Arbeits-) Leben besser, schöner, effektiver oder einfacher machen. Viele große Innovationen starten mit der Frage: Wie kann ich… ? Wie können wir… ? Z.B. Distanzen besser überwinden oder so wirtschaften, dass für alle und den Planeten gesorgt wird.

Mit der Essenz-Praxis haben wir bei biniasz und partner einen wirkungsvollen  Entwicklungsprozess für persönliches und Organisationslernen entwickelt. 

Mit Energie und Freude neue Lebens- und Organisationsformen designen und ins Leben zu bringen ist dabei die Devise. Erkenntnisse aus Neuro-, Organisations- und Lernwissenschaften, Managementerfahrungen sowie eine Vielfalt von ganzheitlichen Methoden bilden dabei die Basis unserer Arbeit.

Grundlage dafür ist unser gelebtes Wissen und unsere Erfahrungen aus jahrelanger Veränderungsarbeit mit Menschen und Organisationen.

Kurz gesagt: Wir möchten mit Ihnen Wesentliches bewirken.

biniasz und partner akademie | beratung | coaching team04
  • Stille
  • Resonanz
  • im Körper sein
  • sinnlich wahrnehmen
  • Seins – Momente
  • in Bewegung sein
  • immer auch Musterunterbrechung
  • mentaler Reset

sein

Sein steht für Seinszustände und Gewahrsein. Sie sind ein entscheidendes Momentum für das Verständnis davon, was wesentlich ist. Es sind mentale Musterunterbrechungen, bei denen neue neuronale Verbindungen entstehen, die den Weg für Wandel und Innovationen ebnen. Attraktive Arbeitsräume unterstützen dieses z.B. mit einer schönen Kaffeeecke oder mit einer Tischtennisplatte.

In unserer Essenz-Praxis unterscheiden wir zwischen Funktionsmodus und Seinsmodus. Im Funktionsmodus kann ich alles tun und erledigen was für das alltägliche Handeln nötig ist: Anfragen und Arbeitspakete abarbeiten, mich im Verkehr bewegen, Dinge organisieren …

Zu viel Funktionsmodus führt häufig zu Stress, Überlastung oder auch Sinnentleerung.

Für Wohlbefinden und neue Erkenntnisse ist es wichtig, den Funktionsmodus zu verlassen und in einen Seinsmodus zu treten: Sich Zeit für mentale Pausen und Regenerationskraft nehmen heißt auch wertvolle Ankerpunkte für Veränderungen zu setzen und verstehen, was wirklich wesentlich ist. Musikalisch gesprochen ist das Sein der Bass, der Herzschlag des Wandels.

  • Perspektiven erweitern, sich öffnen
  • Räume (innerhalb der Organisation) schaffen
  • Achtsamkeit und Kontakt
  • Meine Positionierung  in der Organisation  
  • Durchlässigkeit nach innen und außen
  • Von der Gedankenwelt zur sensitiven Welt

WAHRNEHMEN

Wahrnehmen was ist. Im ersten Schritt der Essenz-Praxis werden Räume geöffnet und die Wahrnehmung auf das Wertschätzen und Verstehen der momentanen Realität gelenkt: Wo und wie stehe ich/stehen wir gerade? Was bewegt mich/uns? Das eigene Feld erkunden und in Resonanz gehen mit allem, was sich zeigt, positiv wie negativ. Allein eine klare und radikale Wahrnehmung der Ist-Situation ermöglicht grundlegende und wesentliche Veränderungsschritte bis hin zu Transformationen. Der Gegenwart ins Auge zu schauen, bedeutet der Zukunft Richtung zu geben.

  • Aus der Zukunft schauen, Fokus schafft Energie
  • Verdichten – von innen nach außen
  • Wofür soll unsere Organisation bekannt sein?
  • Worauf richten wir unseren Fokus?
  • ‘imagination is funny, it makes a cloudy day sunny’

FOKUSSIEREN

Den Blick auf die erwünschte Zukunft richten. In diesem zweiten Arbeitsschritt der Essenz-Praxis aktivieren Sie Ihren inneren Kompass. Abgeleitet von der Erfahrung des Ist-Standes entwickeln wir mit Ihnen Ziele und Vorstellungen von einem erwünschten Zielzustand: Was ist mir/uns wirklich wichtig? Was möchten wir verändern? Wo soll es hingehen? Sie fokussieren sich als Person oder Organisation auf wert- und sinnvolle Ziele und entwerfen die bestmöglichen Vorstellungen einer wünschenswerten Zukunft.

  • Ausgestalten und motivieren
  • Kreative Wege finden und manifestieren
  • Die Komposition orchestral gestalten
  • Hindernisse erkennen und neue Wege finden
  • Ausprobieren, loslassen, neu starten

GESTALTEN

Neuer Fokus braucht neue Räume. Gestalten heisst, die zur Verfügung stehenden Räume der Organisation und des Lebens so auszufüllen, dass die erwünschten Ziele angemessen im eigenen Haus etabliert werden können. Reorganisation, Umgestaltung, Verdichtung und Entzerrung von Prozessen und Abläufen sind hier maßgebende Arbeitsschritte. In dieser Phase entwickeln und gestalten wir den Weg, den Sie gehen wollen. Wodurch können gute Bedingungen für die Umsetzung der Ziele geschaffen werden? Was muss verändert oder auch losgelassen werden? Welche Formate und Rituale sind unterstützend für die beabsichtigte Neugestaltung? Gemeinsam entwickeln wir eine konkrete Strategie für die Umsetzung Ihrer Ziele in für Sie angemessenem Tempo.

  • Gemeinsam machen
  • Soziale Realitäten erzeugen
  • Sinnhaftigkeit für sich, für alle schaffen
  • Neues ausprobieren – ‚Fake it before you make it‘
  • Allianzen bilden

MACHEN

Ins Tun kommen. Machen Sie Ihre Ziele zu einer Bewegung. Nach der Planung geht es darum neue Wege zu gehen. Wesentliche Erfolgsfaktoren sind dabei wohlwollende Begleiterinnen und synergetische Allianzen. Was können wir tun, um nachhaltig und sinnvoll zu handeln? Was ist der erste mögliche Schritt? Wie erhalten wir die Motivation aufrecht? Sie stärken Ihr Commitment und nutzen die Umfeldressourcen als positive Verstärker. So bleiben Sie bei sich und im Tun.

Das Wesentliche leben. Talente, Wünsche und Fähigkeiten teilen und inspirierende Netzwerke aufbauen um nachhaltig Wirkung zu erzeugen.

Wo wir arbeiten

Newsletter abonnieren

    Powered by